Save Up To 35% On DOTS Platform Products With Our Exceptional Promotions - Contact Us Now!

Terms & Conditions

Terms and Conditions of aquila biolabs GmbH

1. Contract conclusion and terms

1.1 These terms and conditions shall apply to all contracts between aquila biolabs GmbH („aquila biolabs“) and its business partner (“Customer”). They shall apply for future contracts between the parties, even if they are not specifically agreed upon again. Any terms and conditions of the business partner that are deviating from the contents of these terms and conditions are not accepted by aquila biolabs, unless aquila biolabs agrees to them in writing.

1.2 Offers from aquila biolabs are non-binding. The Customer can issue a binding purchase order based on an offer made by aquila biolabs. A contract is only entered into when aquila biolabs confirms the purchase order.

2. Prices and legal ownership

2.1 Unless otherwise agreed, all prices quoted by aquila biolabs are prices plus costs for packaging, transportation, freight insurance and plus applicable VAT.

2.2 aquila biolabs retains legal ownership (Eigentum) of its products until full payment has been made by Customer.

3. Delivery dates

3.1 Delivery dates are subject to the timely delivery of parts to aquila biolabs by its suppliers, unless aquila biolabs (1) has not entered into congruent supply agreement with regard to the relevant parts, or (2) is itself responsible for non-delivery by pre-suppliers. Delivery before the agreed delivery date is permissible if aquila biolabs informs the Customer in advance and the early delivery is reasonably acceptable for the Customer.

3.2 When accepting delivery of shipments Customer shall prepare a written protocol setting out any visible damage to the packaging to enable aquila biolabs of claiming indemnification from the shipping contractor.

4. Software license and restrictions

4.1 Subject to complete payment of the agreed consideration, Customer shall receive a license to use pre-installed software on aquila biolabs products within the scope set out in the license terms. In case no specific license terms have been agreed for pre-installed software, Customer shall have a simple, non-exclusive right to use the pre-installed software on one product only. The license is limited to the use of the software in connection with the use of the product itself in accordance with the stipulations of the corresponding contract. To the extent Customer is entitled to make backup copies in accordance with Section 69d para. 2 of the German Copyright Law (Urheberrechtsgesetz), the Customer may only make one such backup copy. This copy has to be clearly and visibly labelled as a “Backup Copy” stating the name of the aquila biolabs product. The label must make adequate mention of aquila biolabs copyright. Pre-installed software and backup copies must be treated as confidential. In addition, German statutory copyright provisions, in particular  provisions for the protection of computer software (Sections 69a ff. Copyright Act http://www.gesetze-im-internet.de/englisch_urhg/) shall apply. End user license agreements can be found here:

-For DOTS 1 Software: https://info.scientificbio.com/end-user-license-agreement 
-For DOTS 2 Software and Perpetual Licenses: https://info.scientificbio.com/end-user-license-agreement-perpetual
-For DOTS 2 Software and Subscription Licenses: https://info.scientificbio.com/end-user-license-agreement-subscription 

4.2 To the extent third party software is required to use or operate a product, Customer shall, unless otherwise agreed, be solely responsible to obtain a corresponding license and to observe the third party license terms.

5. Warranty Claims of the Customer

5.1 In case of defects aquila biolabs shall be entitled to repair or, in its sole discretion, replace any defective item. aquila biolabs’ right to refuse supplementary performance according to legal and other applicable provisions remains unaffected.

5.2 Upon request from aquila biolabs, the Customer shall send a defective item or test protocols to enable aquila biolabs to verify that a defect exists or to rectify such defect. In the event that such defect actually exists, aquila biolabs shall reimburse Customer for costs actually and reasonably incurred for its compliance with this obligation. Upon request, Customer shall enable aquila biolabs to examine defective parts at Customer’s premises to the extent that this does not unreasonably impair Customer’s business operations.

5.3 In urgent cases, such as the risk of operating safety or the avoidance of excessive damage, the Customer has the right to rectify the defect themselves and to claim reimbursement from aquila biolabs for the objectively required costs. aquila biolabs must be informed of such self-help without delay. The right of self-remedy exists only to the extent that aquila biolabs is not entitled to refuse a corresponding supplementary performance according to legal and other applicable provisions.

6.  Other Liability

6.1 The liability of aquila biolabs for damages is excluded in cases of simple negligence of its officers, employees, representatives and agents to the extent that such negligence does not result in a violation of primary contractual obligations. Primary contractual obligations are such obligations that are essential to achieve orderly performance under the contract and that can be reasonably relied on by the parties.

6.2 To the extent that aquila biolabs is still liable for simple negligence in accordance with the preceding paragraph, such liability is limited to the amount of damages that are typical and reasonably foreseeable at the time the parties conclude the contract.

6.3 The limitations of liability set out in this Clause 7 shall not apply to the liability of aquila biolabs for wilful misconduct, guaranteed product properties, death, personal injury, harm to personal health or liability resulting from the German Product Liability Act (Produkthaftungsgesetz).

6.4 The period of limitation for claims arising from defects in quality and for defects in title is one year from the date of delivery. If an acceptance has been agreed, the limitation period begins with the acceptance. However, claims for damages from the Customer according to Clause 6.3 and according to the Product Liability Act become time-barred exclusively pursuant to the legal periods of limitation.

7. Miscellaneous provisions

7.1 The Customer may offset outstanding payments with claims against aquila biolabs only to the extent such claims are undisputed or confirmed by binding and final court order. Customer may not assign any claims against aquila biolabs without aquila biolabs consent.

7.2 The legal relationships between the Parties shall be governed by the laws of the Federal Republic of Germany excluding the international conflicts of law provisions and excluding the United Nations Convention on Contracts for the international Sale of Goods. Any disputes arising between the parties out of or in connection with a contract incorporating these terms and conditions shall be submitted to the exclusive jurisdiction of the courts of Aachen, Germany.

7.3 Should one or more provisions of these terms and conditions or a provision under other agreements between the parties be or become invalid, then the validity of the remaining provisions shall remain unaffected.

7.4 In the event of conflicts or inconsistencies between the German and English version of these general terms and conditions or any contract provision, the provisions of the German version (to the extent they exist) shall prevail.

aquila biolabs GmbH І Arnold-Sommerfeld-Ring 2 52499 Baesweiler І І info@aquila-biolabs.de І www.aquila-biolabs.de І

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der aquila biolabs GmbH

1. Vertragsabschluss und Vertragsbedingungen

1.1 Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen finden Anwendung auf alle Verträge zwischen der aquila biolabs GmbH („aquila biolabs“) und dem Geschäftspartner („Kunde“). Sie gelten auch dann für die künftigen Geschäftsbeziehungen, wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden. Abweichende Bedingungen des Geschäftspartners erkennt aquila biolabs nicht an, es sei denn, aquila biolabs stimmt ihnen schriftlich zu.

1.2 Die Angebote von aquila biolabs sind freibleibend und unverbindlich. Auf Grundlage eines Angebots kann der Kunde einen verbindlichen Auftrag erteilen. Der Vertragsabschluss kommt erst mit der Auftragsbestätigung durch aquila biolabs zustande.

2. Preisangaben und Eigentum

2.1 Die Preise von aquila biolabs verstehen sich, falls nicht anders vereinbart, zzgl. Verpackung, Transport, Frachtversicherung und der MwSt. in gesetzlicher Höhe.

2.2 aquila biolabs behält sich das Eigentum an gelieferten Waren bis zur vollständigen Bezahlung vor.

3. Liefertermine

3.1 Liefertermine verstehen sich vorbehaltlich der rechtzeitigen Selbstbelieferung der aquila biolabs, es sei denn, aquila biolabs (1) hat kein kongruentes Deckungsgeschäft hinsichtlich der betreffenden Teile abgeschlossen oder (2) hat die Nichtbelieferung selbst zu vertreten. Eine Lieferung vor dem vereinbarten Liefertermin ist zulässig, falls aquila biolabs den Kunden darüber informiert und die vorzeitige Lieferung dem Kunden zumutbar ist.

3.2 Bei der Entgegennahme von Frachtsendungen sind Beschädigungen der äußeren Verpackung durch den Kunden im Rahmen eines schriftlichen Protokolls festzuhalten und unverzüglich schriftlich an aquila biolabs zu melden, um Regressansprüche gegen die Beförderungsunternehmer zu sichern.

4. Softwarelizenz und Beschränkungen

4.1 Für auf den Produkten vorinstallierte Software erhält der Kunde aufschiebend bedingt durch vollständige Zahlung der vereinbarten Vergütung eine Lizenz in dem Leistungsumfang, wie er in den Lizenzbedingungen beschrieben ist. Sofern keine besonderen Lizenzbestimmungen für auf Geräten vorinstallierte Software vereinbart sind erhält der Kunde ein einfaches, nicht exklusives Nutzungsrecht zur Verwendung der vorinstallierten Software ausschließlich auf einem Gerät. Das Nutzungsrecht beschränkt sich ausschließlich auf die vertragsgemäße Nutzung des von aquila biolabs gelieferten Produkts. Soweit die Herstellung von Sicherungskopien in § 69d Abs. 2 Urhebergesetz zwingend zulässig ist, ist die Erstellung nur einer Sicherheitskopie gestattet. Diese ist deutlich sichtbar als „Sicherheitskopie“ unter Benennung des aquila biolabs Produkts zu beschriften. Auf das Urheberrecht von aquila biolabs ist in angemessener Weise hinzuweisen. Vorinstallierte Software sowie angefertigte Sicherheitskopien sind vertraulich zu behandeln. Im Übrigen gelten die jeweils aktuellen gesetzlichen Vorgaben zum Schutz des Urheberrechts, insbesondere die Vorgaben zum Schutz von Computerprogrammen (§§ 69a ff. UrhG http://www.gesetze-im-internet.de/urhg/). Die aktuellen End user license agreements (EULAs) finden Sie hier:

-For DOTS 1 Software: https://info.scientificbio.com/end-user-license-agreement 
-For DOTS 2 Software und Perpetual Licenses: https://info.scientificbio.com/end-user-license-agreement-perpetual
-For DOTS 2 Software und Subscription Licenses: https://info.scientificbio.com/end-user-license-agreement-subscription

4.2 Sofern Software von Drittanbietern für die Nutzung eines Produktes erforderlich ist, so hat der Kunde, soweit nicht etwas anderes vereinbart wurde, die entsprechenden Nutzungsrechte eigenständig zu erwerben und die Lizenzbestimmungen des Drittanbieters zu beachten.

5. Mängelansprüche des Kunden

5.1 Im Falle von Mängeln ist aquila biolabs nach eigener Wahl zunächst zur Nachbesserung oder Ersatzlieferung berechtigt. Das Recht von aquila biolabs, die Nacherfüllung nach Maßgabe der gesetzlichen und sonstigen anwendbaren Bestimmungen zu verweigern, bleibt unberührt.

5.2 aquila biolabs kann von dem Kunden die Einsendung des betroffenen Produktes oder von Testprotokollen verlangen, um den Defekt zu verifizieren oder um eine Nachbesserung vorzunehmen. Bei tatsächlichem Vorliegen eines Mangels sind die hierdurch entstehenden angemessenen Kosten durch aquila biolabs zu ersetzen. Auf Verlangen hat der Kunde die Prüfung des betroffenen Geräts durch aquila biolabs vor Ort zu ermöglichen, soweit ihm dies nicht aufgrund einer Störung des Geschäftsbetriebs unzumutbar ist.

5.3 in dringenden Fällen, zum Beispiel bei Gefährdung der Betriebssicherheit oder zur Abwehr unverhältnismäßiger Schäden, hat der Kunde das Recht, den Mangel selbst zu beseitigen und von aquila biolabs Ersatz der hierzu objektiv erforderlichen Aufwendungen zu verlangen. Von einer derartigen Selbstvornahme ist aquila biolabs unverzüglich zu benachrichtigen. Das Recht zur Selbstvornahme besteht nur soweit aquila biolabs nicht berechtigt wäre, eine entsprechende Nacherfüllung nach Maßgabe der gesetzlichen und sonstigen anwendbaren Bestimmungen zu verweigern.

6. Sonstige Haftung

6.1 aquila biolabs haftet nicht im Falle einfacher Fahrlässigkeit ihrer Organe, gesetzlichen Vertreter, Angestellten oder sonstigen Erfüllungsgehilfen, soweit es sich nicht um eine Verletzung vertragswesentlicher Pflichten handelt. Wesentliche Vertragspflichten sind abstrakt solche Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung eines Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung die Vertragsparteien regelmäßig vertrauen dürfen.

6.2 Soweit aquila biolabs gemäß dem vorgehenden Absatz für einfache Fahrlässigkeit haftet, ist die Haftung auf den vertragstypischen, bei Vertragsschluss vorhersehbaren Schaden begrenzt.

6.3 Die Haftungsausschlüsse dieser Ziffer 7 gelten nicht für die Haftung von aquila biolabs wegen vorsätzlichen Verhaltens, für garantierte Beschaffenheitsmerkmale, wegen Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder nach dem Produkthaftungsgesetz.

6.4 Die Verjährungsfrist für Ansprüche aus Sach-und Rechtsmängeln beträgt ein Jahr ab Ablieferung. Soweit eine Abnahme vereinbart ist, beginnt die Verjährung mit der Abnahme. Schadensersatzansprüche des Kunden gemäß Ziffer 6.3 sowie nach dem Produkthaftungsgesetz verjähren jedoch ausschließlich nach den gesetzlichen Verjährungsfristen.

7. Schlussbestimmungen

7.1 Der Kunde kann nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Forderungen aufrechnen. Der Kunde kann Forderungen gegen aquila biolabs nicht ohne Einwilligung von aquila biolabs abtreten.

7.2 Die Rechtsbeziehungen der Vertragsparteien unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des internationalen Privatrechts und des UN-Kaufrechts. Gerichtsstand für sämtliche sich zwischen den Parteien aus dem Vertragsverhältnis ergebenden Streitigkeiten aus oder in Verbindung mit diesem Vertrag ist Aachen.

7.3 Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser AGB oder eine Bestimmung im Rahmen sonstiger Vereinbarungen zwischen den Vertragspartnern unwirksam sein oder werden, so bleibt die Wirksamkeit der anderen Bestimmungen hiervon unberührt.

7.4 Im Falle eines Widerspruchs zwischen der deutschen und der englischen Version dieser AGB oder anderer Vertragsbestimmungen gehen die Bestimmungen der deutschen Version (soweit vorhanden) der englischen Version vor.

aquila biolabs GmbH І Arnold-Sommerfeld-Ring 2 І 52499 Baesweiler І info@aquila-biolabs.de І www.aquila-biolabs.de І

English

Terms and Conditions of aquila biolabs GmbH

1. Contract conclusion and terms

1.1 These terms and conditions shall apply to all contracts between aquila biolabs GmbH („aquila biolabs“) and its business partner (“Customer”). They shall apply for future contracts between the parties, even if they are not specifically agreed upon again. Any terms and conditions of the business partner that are deviating from the contents of these terms and conditions are not accepted by aquila biolabs, unless aquila biolabs agrees to them in writing.

1.2 Offers from aquila biolabs are non-binding. The Customer can issue a binding purchase order based on an offer made by aquila biolabs. A contract is only entered into when aquila biolabs confirms the purchase order.

2. Prices and legal ownership

2.1 Unless otherwise agreed, all prices quoted by aquila biolabs are prices plus costs for packaging, transportation, freight insurance and plus applicable VAT.

2.2 aquila biolabs retains legal ownership (Eigentum) of its products until full payment has been made by Customer.

3. Delivery dates

3.1 Delivery dates are subject to the timely delivery of parts to aquila biolabs by its suppliers, unless aquila biolabs (1) has not entered into congruent supply agreement with regard to the relevant parts, or (2) is itself responsible for non-delivery by pre-suppliers. Delivery before the agreed delivery date is permissible if aquila biolabs informs the Customer in advance and the early delivery is reasonably acceptable for the Customer.

3.2 When accepting delivery of shipments Customer shall prepare a written protocol setting out any visible damage to the packaging to enable aquila biolabs of claiming indemnification from the shipping contractor.

4. Software license and restrictions

4.1 Subject to complete payment of the agreed consideration, Customer shall receive a license to use pre-installed software on aquila biolabs products within the scope set out in the license terms. In case no specific license terms have been agreed for pre-installed software, Customer shall have a simple, non-exclusive right to use the pre-installed software on one product only. The license is limited to the use of the software in connection with the use of the product itself in accordance with the stipulations of the corresponding contract. To the extent Customer is entitled to make backup copies in accordance with Section 69d para. 2 of the German Copyright Law (Urheberrechtsgesetz), the Customer may only make one such backup copy. This copy has to be clearly and visibly labelled as a “Backup Copy” stating the name of the aquila biolabs product. The label must make adequate mention of aquila biolabs copyright. Pre-installed software and backup copies must be treated as confidential. In addition, German statutory copyright provisions, in particular  provisions for the protection of computer software (Sections 69a ff. Copyright Act http://www.gesetze-im-internet.de/englisch_urhg/) shall apply. End user license agreements can be found here:

-For DOTS 1 Software: https://info.scientificbio.com/end-user-license-agreement 
-For DOTS 2 Software and Perpetual Licenses: https://info.scientificbio.com/end-user-license-agreement-perpetual
-For DOTS 2 Software and Subscription Licenses: https://info.scientificbio.com/end-user-license-agreement-subscription 

4.2 To the extent third party software is required to use or operate a product, Customer shall, unless otherwise agreed, be solely responsible to obtain a corresponding license and to observe the third party license terms.

5. Warranty Claims of the Customer

5.1 In case of defects aquila biolabs shall be entitled to repair or, in its sole discretion, replace any defective item. aquila biolabs’ right to refuse supplementary performance according to legal and other applicable provisions remains unaffected.

5.2 Upon request from aquila biolabs, the Customer shall send a defective item or test protocols to enable aquila biolabs to verify that a defect exists or to rectify such defect. In the event that such defect actually exists, aquila biolabs shall reimburse Customer for costs actually and reasonably incurred for its compliance with this obligation. Upon request, Customer shall enable aquila biolabs to examine defective parts at Customer’s premises to the extent that this does not unreasonably impair Customer’s business operations.

5.3 In urgent cases, such as the risk of operating safety or the avoidance of excessive damage, the Customer has the right to rectify the defect themselves and to claim reimbursement from aquila biolabs for the objectively required costs. aquila biolabs must be informed of such self-help without delay. The right of self-remedy exists only to the extent that aquila biolabs is not entitled to refuse a corresponding supplementary performance according to legal and other applicable provisions.

6.  Other Liability

6.1 The liability of aquila biolabs for damages is excluded in cases of simple negligence of its officers, employees, representatives and agents to the extent that such negligence does not result in a violation of primary contractual obligations. Primary contractual obligations are such obligations that are essential to achieve orderly performance under the contract and that can be reasonably relied on by the parties.

6.2 To the extent that aquila biolabs is still liable for simple negligence in accordance with the preceding paragraph, such liability is limited to the amount of damages that are typical and reasonably foreseeable at the time the parties conclude the contract.

6.3 The limitations of liability set out in this Clause 7 shall not apply to the liability of aquila biolabs for wilful misconduct, guaranteed product properties, death, personal injury, harm to personal health or liability resulting from the German Product Liability Act (Produkthaftungsgesetz).

6.4 The period of limitation for claims arising from defects in quality and for defects in title is one year from the date of delivery. If an acceptance has been agreed, the limitation period begins with the acceptance. However, claims for damages from the Customer according to Clause 6.3 and according to the Product Liability Act become time-barred exclusively pursuant to the legal periods of limitation.

7. Miscellaneous provisions

7.1 The Customer may offset outstanding payments with claims against aquila biolabs only to the extent such claims are undisputed or confirmed by binding and final court order. Customer may not assign any claims against aquila biolabs without aquila biolabs consent.

7.2 The legal relationships between the Parties shall be governed by the laws of the Federal Republic of Germany excluding the international conflicts of law provisions and excluding the United Nations Convention on Contracts for the international Sale of Goods. Any disputes arising between the parties out of or in connection with a contract incorporating these terms and conditions shall be submitted to the exclusive jurisdiction of the courts of Aachen, Germany.

7.3 Should one or more provisions of these terms and conditions or a provision under other agreements between the parties be or become invalid, then the validity of the remaining provisions shall remain unaffected.

7.4 In the event of conflicts or inconsistencies between the German and English version of these general terms and conditions or any contract provision, the provisions of the German version (to the extent they exist) shall prevail.

aquila biolabs GmbH І Arnold-Sommerfeld-Ring 2 52499 Baesweiler І І info@aquila-biolabs.de І www.aquila-biolabs.de І

German

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der aquila biolabs GmbH

1. Vertragsabschluss und Vertragsbedingungen

1.1 Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen finden Anwendung auf alle Verträge zwischen der aquila biolabs GmbH („aquila biolabs“) und dem Geschäftspartner („Kunde“). Sie gelten auch dann für die künftigen Geschäftsbeziehungen, wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden. Abweichende Bedingungen des Geschäftspartners erkennt aquila biolabs nicht an, es sei denn, aquila biolabs stimmt ihnen schriftlich zu.

1.2 Die Angebote von aquila biolabs sind freibleibend und unverbindlich. Auf Grundlage eines Angebots kann der Kunde einen verbindlichen Auftrag erteilen. Der Vertragsabschluss kommt erst mit der Auftragsbestätigung durch aquila biolabs zustande.

2. Preisangaben und Eigentum

2.1 Die Preise von aquila biolabs verstehen sich, falls nicht anders vereinbart, zzgl. Verpackung, Transport, Frachtversicherung und der MwSt. in gesetzlicher Höhe.

2.2 aquila biolabs behält sich das Eigentum an gelieferten Waren bis zur vollständigen Bezahlung vor.

3. Liefertermine

3.1 Liefertermine verstehen sich vorbehaltlich der rechtzeitigen Selbstbelieferung der aquila biolabs, es sei denn, aquila biolabs (1) hat kein kongruentes Deckungsgeschäft hinsichtlich der betreffenden Teile abgeschlossen oder (2) hat die Nichtbelieferung selbst zu vertreten. Eine Lieferung vor dem vereinbarten Liefertermin ist zulässig, falls aquila biolabs den Kunden darüber informiert und die vorzeitige Lieferung dem Kunden zumutbar ist.

3.2 Bei der Entgegennahme von Frachtsendungen sind Beschädigungen der äußeren Verpackung durch den Kunden im Rahmen eines schriftlichen Protokolls festzuhalten und unverzüglich schriftlich an aquila biolabs zu melden, um Regressansprüche gegen die Beförderungsunternehmer zu sichern.

4. Softwarelizenz und Beschränkungen

4.1 Für auf den Produkten vorinstallierte Software erhält der Kunde aufschiebend bedingt durch vollständige Zahlung der vereinbarten Vergütung eine Lizenz in dem Leistungsumfang, wie er in den Lizenzbedingungen beschrieben ist. Sofern keine besonderen Lizenzbestimmungen für auf Geräten vorinstallierte Software vereinbart sind erhält der Kunde ein einfaches, nicht exklusives Nutzungsrecht zur Verwendung der vorinstallierten Software ausschließlich auf einem Gerät. Das Nutzungsrecht beschränkt sich ausschließlich auf die vertragsgemäße Nutzung des von aquila biolabs gelieferten Produkts. Soweit die Herstellung von Sicherungskopien in § 69d Abs. 2 Urhebergesetz zwingend zulässig ist, ist die Erstellung nur einer Sicherheitskopie gestattet. Diese ist deutlich sichtbar als „Sicherheitskopie“ unter Benennung des aquila biolabs Produkts zu beschriften. Auf das Urheberrecht von aquila biolabs ist in angemessener Weise hinzuweisen. Vorinstallierte Software sowie angefertigte Sicherheitskopien sind vertraulich zu behandeln. Im Übrigen gelten die jeweils aktuellen gesetzlichen Vorgaben zum Schutz des Urheberrechts, insbesondere die Vorgaben zum Schutz von Computerprogrammen (§§ 69a ff. UrhG http://www.gesetze-im-internet.de/urhg/). Die aktuellen End user license agreements (EULAs) finden Sie hier:

-For DOTS 1 Software: https://info.scientificbio.com/end-user-license-agreement 
-For DOTS 2 Software und Perpetual Licenses: https://info.scientificbio.com/end-user-license-agreement-perpetual
-For DOTS 2 Software und Subscription Licenses: https://info.scientificbio.com/end-user-license-agreement-subscription

4.2 Sofern Software von Drittanbietern für die Nutzung eines Produktes erforderlich ist, so hat der Kunde, soweit nicht etwas anderes vereinbart wurde, die entsprechenden Nutzungsrechte eigenständig zu erwerben und die Lizenzbestimmungen des Drittanbieters zu beachten.

5. Mängelansprüche des Kunden

5.1 Im Falle von Mängeln ist aquila biolabs nach eigener Wahl zunächst zur Nachbesserung oder Ersatzlieferung berechtigt. Das Recht von aquila biolabs, die Nacherfüllung nach Maßgabe der gesetzlichen und sonstigen anwendbaren Bestimmungen zu verweigern, bleibt unberührt.

5.2 aquila biolabs kann von dem Kunden die Einsendung des betroffenen Produktes oder von Testprotokollen verlangen, um den Defekt zu verifizieren oder um eine Nachbesserung vorzunehmen. Bei tatsächlichem Vorliegen eines Mangels sind die hierdurch entstehenden angemessenen Kosten durch aquila biolabs zu ersetzen. Auf Verlangen hat der Kunde die Prüfung des betroffenen Geräts durch aquila biolabs vor Ort zu ermöglichen, soweit ihm dies nicht aufgrund einer Störung des Geschäftsbetriebs unzumutbar ist.

5.3 in dringenden Fällen, zum Beispiel bei Gefährdung der Betriebssicherheit oder zur Abwehr unverhältnismäßiger Schäden, hat der Kunde das Recht, den Mangel selbst zu beseitigen und von aquila biolabs Ersatz der hierzu objektiv erforderlichen Aufwendungen zu verlangen. Von einer derartigen Selbstvornahme ist aquila biolabs unverzüglich zu benachrichtigen. Das Recht zur Selbstvornahme besteht nur soweit aquila biolabs nicht berechtigt wäre, eine entsprechende Nacherfüllung nach Maßgabe der gesetzlichen und sonstigen anwendbaren Bestimmungen zu verweigern.

6. Sonstige Haftung

6.1 aquila biolabs haftet nicht im Falle einfacher Fahrlässigkeit ihrer Organe, gesetzlichen Vertreter, Angestellten oder sonstigen Erfüllungsgehilfen, soweit es sich nicht um eine Verletzung vertragswesentlicher Pflichten handelt. Wesentliche Vertragspflichten sind abstrakt solche Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung eines Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung die Vertragsparteien regelmäßig vertrauen dürfen.

6.2 Soweit aquila biolabs gemäß dem vorgehenden Absatz für einfache Fahrlässigkeit haftet, ist die Haftung auf den vertragstypischen, bei Vertragsschluss vorhersehbaren Schaden begrenzt.

6.3 Die Haftungsausschlüsse dieser Ziffer 7 gelten nicht für die Haftung von aquila biolabs wegen vorsätzlichen Verhaltens, für garantierte Beschaffenheitsmerkmale, wegen Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder nach dem Produkthaftungsgesetz.

6.4 Die Verjährungsfrist für Ansprüche aus Sach-und Rechtsmängeln beträgt ein Jahr ab Ablieferung. Soweit eine Abnahme vereinbart ist, beginnt die Verjährung mit der Abnahme. Schadensersatzansprüche des Kunden gemäß Ziffer 6.3 sowie nach dem Produkthaftungsgesetz verjähren jedoch ausschließlich nach den gesetzlichen Verjährungsfristen.

7. Schlussbestimmungen

7.1 Der Kunde kann nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Forderungen aufrechnen. Der Kunde kann Forderungen gegen aquila biolabs nicht ohne Einwilligung von aquila biolabs abtreten.

7.2 Die Rechtsbeziehungen der Vertragsparteien unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des internationalen Privatrechts und des UN-Kaufrechts. Gerichtsstand für sämtliche sich zwischen den Parteien aus dem Vertragsverhältnis ergebenden Streitigkeiten aus oder in Verbindung mit diesem Vertrag ist Aachen.

7.3 Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser AGB oder eine Bestimmung im Rahmen sonstiger Vereinbarungen zwischen den Vertragspartnern unwirksam sein oder werden, so bleibt die Wirksamkeit der anderen Bestimmungen hiervon unberührt.

7.4 Im Falle eines Widerspruchs zwischen der deutschen und der englischen Version dieser AGB oder anderer Vertragsbestimmungen gehen die Bestimmungen der deutschen Version (soweit vorhanden) der englischen Version vor.

aquila biolabs GmbH І Arnold-Sommerfeld-Ring 2 І 52499 Baesweiler І info@aquila-biolabs.de І www.aquila-biolabs.de І